News



Industrie und Fans gründen "Anime Copyright Allianz"

Miki , 02.09.2010 23:40

2009 war ein trauriges Jahr für den deutschen Animemarkt, denn mit SPV, OVA Films und Panini Video haben drei Labels aufgrund von Insolvenzen aufgeben müssen. Fansubs bereits lizenzierter Serien und DVD-Rips haben die Verkaufszahlen deutscher DVDs in den Keller sinken lassen. Leider etwas spät, jedoch besser als nie, haben die verbliebenen Labels und einige bekannte Internetseiten den Kampf gegen illegale Fansubs und DVD-Rips aufgenommen. Wer sich näher darüber informieren will, kann dies auf der Seite der Anime Copyright Allianz tun. Wer den Leuten dort helfen will, kann YouTube-Links oder illegale Downloads lizenzierter Serien melden. Erste Erfolge gibt es schon zu vermelden, denn in den vergangenen 24 Stunden sind schon zahlreiche Links auf YouTube gelöscht worden.
Ob diese Aktion langfristig Erfolg haben wird, wird die Zeit zeigen.