News



Kazé lizenziert "One Piece"-Filme

Miki , 19.11.2010 19:11

Während sich Universum Anime derzeit zum Thema "neue Serien / Filme" in Schweigen hüllt, hat Kazé nach einer ca. 3-monatigen Lizenzierungspause wieder zugeschlagen. Nach den Filmen zu Detektiv Conan und City Hunter hat sich das Label die Rechte an den zehn One Piece-Kinofilmen gesichert. Der japanische Lizenzinhaber Toei Animation beauftragte bereits das Münchner Studio PPA Film mit der Erstellung der deutschen Synchronisation, so dass die aus der TV-Serie bekannten Sprecher wieder zum Einsatz kommen. Kazé wird lt. derzeitigen Informationen keinen Einfluss auf die genaue Umsetzung (Namen, Suffixe, Synchronisation) haben. Selbstverständlich wird auch immer das japanische Original mit Untertiteln enthalten sein. Das erste Digipak soll bereits ab Februar 2011 erhältlich sein und als Extra ein Poster enthalten. Die Termine der restlichen Filme, weitere Extras usw. sollen zu einem gegebenen Zeitpunkt bekannt gegeben werden.
In Deutschland wird der Manga zu One Piece bereits seit Januar 2001 von Carlsen veröffentlicht. Band 57 soll laut aktueller Planung im Februar 2011 erscheinen. Die TV-Serie läuft bereits seit längerer Zeit auf dem Sender Tele5, doch hat sich bis heute kein deutsches Label die Rechte für eine DVD-Veröffentlichung gesichert.


Quelle:
Kazé Online