News



Zwei neue Serien bei Kazé Manga

Miki , 23.04.2012 22:52

Bereits am Wochenende wurde über die Website buchhandel.de bekannt, dass sich das Label Kazé die Rechte an der 5-bändigen Serie Iris Zero von Piroshiki & Takata Hotaru und der 7-bändigen Serie Kämpfer von Yuu Tachibana & Toshihiko Tsukiji gesichert hat. Beide Titel sind in Japan noch nicht abgeschlossen, so dass die oben genannte Anzahl der Bände dem aktuellen japanischen Stand entspricht. Der Start beider Manga ist für Oktober 2012 zum Preis von 6,50 EUR pro Band vorgesehen. Im Oktober 2009 startete eine 12-teilige Anime-Adaption von Kämpfer im japanischen Fernsehen, die im Januar 2011 von Sentai Filmworks in den USA auf DVD veröffentlicht wurde. Im gleichen Jahr folgten noch zwei weitere Episoden, die den Weg nach Amerika noch nicht gefunden haben. Interessanterweise heißt dieser "Nachfolger" in Japan Kämpfer für die Liebe. Bisher hat sich kein deutsches Label für den Anime interessiert.
Damit die Leute wissen, worum es eigentlich in diesen beiden neuen Serien geht, sind in der heutigen Pressemitteilung die folgenden Zusammenfassungen der Storys zu finden:

Iris Zero
"Schon seit seiner Kindheit wurde Toru ständig gemobbt. Das liegt daran, dass er das einzige Kind ist, das nicht über die besondere Fähigkeit namens "Iris" verfügt. Eine Fähigkeit, bestimmte Dinge zu sehen. Toru ist nicht wie alle anderen, und das macht ihn misstrauisch. Weil er deshalb immer nur Ärger hatte, hat er es sich zum Ziel gesetzt, bloß nicht aufzufallen, um keinen Preis! Das mit dem nicht-auffallen gelingt ihm aber nur, bis sich ihm eines Tages unverhofft das tollste Mädchen der Schule an den Hals wirft. Das war's dann wohl mit der Anonymität."

Kämpfer
"Ein magisches Armband verleiht ihnen Kraft und unglaubliche Fähigkeiten! Und sie sind alle ausnahmslos Frauen. Das gilt auch für den 17-jährigen Seno Natsuru, der eigentlich ein Junge ist. Sein müsste. Also das ist kompliziert. Seno hat sich jedenfalls über Nacht in eine Frau verwandelt, eine Kämpferin mit übernatürlichen Kräften, und schuld daran ist ein knuffiges Stofftier, das offensichtlich sprechen kann. Alles klar? Nein? Dann lest doch am besten selbst!"

Quelle:
AV Visionen GmbH - Pressemitteilung vom 23.04.2012