News



Weitere Blu-ray-Ankündigungen von Kazé

Miki , 01.09.2012 16:16

Bereits seit Februar dieses Jahres war bekannt, dass das Label Kazé die beiden Staffel von Code Geass: Lelouch of the Rebellion auf Blu-ray veröffentlichen wird (wir berichteten). Nach einigen Monaten ohne neue Informationen gab das Label nun bekannt, dass die beiden Boxen voraussichtlich Ende November in Deutschland erscheinen sollen. Die Extras wurden scheinbar von der DVD-Veröffentlichung übernommen, denn es wurden bereits die Audiokommentare bestätigt. Ein Booklet soll ebenfalls in den Boxen enthalten sein, doch kann man schon mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass dieses nicht so ausführlich wie bei der DVD-Veröffentlichung sein wird. Voraussichtlich im Oktober dieses Jahres erscheint eine weitere Blu-ray-Box, mit der wohl niemand gerechnet hätte. So soll die the Garden of sinners-Reihe auf insgesamt drei Blu-rays veröffentlicht werden. Die Box wird neben den Filmen auch die Soundtracks auf sieben CDs und ein limitiertes 22-seitiges Booklet enthalten. Der abschließende Epilog, welcher für die japanische Blu-ray-Box produziert wurde, scheint leider nicht enthalten zu sein.
Die letzte Meldung aus dem Hause Kazé dürfte die Fans von One Piece enttäuschen, denn weder Kazé Frankreich noch Kazé Deutschland konnten das Ending Fanfare von Mr. Children aus dem Film One Piece: Strong World lizenzieren. Somit wird das Ending auf der DVD und der Blu-ray ohne Ton sein.

Persönliche Anmerkung:
In der Vergangenheit hat man es schon öfter erlebt, dass das Opening oder Ending einer Serie für eine ausländische Veröffentlichung (zum Teil sogar für die japanische DVD-Veröffentlichung) geändert werden musste. Bekannte Beispiele in Deutschland sind die Serien Speed Grapher (verwendete bei der jap. TV-Ausstrahlung Girls on Film von Duran Duran) und Eden of The East (verwendete bei der jap. TV-Ausstrahlung Falling Down von Oasis), doch wurde anstatt dessen ein alternativer Song ausgesucht. Dass die Lizenzierung eines japanischen Titels nun Probleme bereitet und dies unsere Veröffentlichung beeinträchtigt ist sehr schade und wohl für viele Fans nicht nachvollziehbar. Es ist schade, dass das Label keine Alternative suchte und komplett auf eine musikalische Begleitung des Endings verzichtet.


Quelle:
Kazé Newsletter August 2012