News



"Detektiv Conan"-TV-Serie lizenziert und andere News

Miki , 28.08.2016 16:44

Die Serie Detektiv Conan umfasst derzeit über 830 Episoden in Japan, doch wurden davon nur 333 Episoden in Deutschland ausgestrahlt. Seit Jahren wünschen sich die Fans eine Veröffentlichung der Serie bei uns, doch erst heute gibt es für sie einen Grund zur Freude. So hat Kazé das Release der ersten 111 Episoden auf DVD und Blu-ray für das Frühjahr 2017 angekündigt. Weitere Informationen zum Release (wie z.B. die enthaltenen Sprachfassungen) sind noch nicht bekannt. Ob die Serie wirklich auch auf Blu-ray erscheinen wird, werden die nächsten Tage zeigen. So wurde Yo-kai Watch im Newsletter zuerst auch auf Blu-ray angekündigt, jedoch erschien die Serie nur auf DVD. Ob und wie es nach der Veröffentlichung dieser Episoden weitergeht, werden mit großer Wahrscheinlichkeit die Verkaufszahlen entscheiden. Bereits ab 30. September 2016 wird dafür Detektiv Conan – The Movie: Die Sonnenblumen des Infernos erhältlich sein. Bei der Nummerierung tanzt dieser Film aus der Reihe, denn auf Wunsch des Lizenzgebers musste der 19. Film wie zuvor genannt umbenannt werden. Wer lieber den Manga liest, kann ab Anfang Oktober zu Band 89 greifen, denn für dann ist das Release von Egmont Manga geplant.
Kazé gab im heutigen Newsletter zudem bekannt, dass die Lizenzen der folgenden Manga auslaufen: Blood-C, Blood-C: Izayoi Kitan und Bloody Maiden. Wer die drei Titel noch nicht hat aber haben möchte, sollte möglichst bald zugreifen, da sie wohl in den nächsten Wochen aus den Händlerregalen verschwinden werden.
In Wien fand an diesem Wochenende die AniNite statt, auf der auch peppermint anime zu Besuch war. Auf dem gestrigen Panel kündigte das Label die Veröffentlichung der 24-teiligen Serie The Seven Deadly Sins an. Das Release auf DVD und Blu-ray soll noch im Winter 2017 erfolgen und damit Anfang des kommenden Jahres. Wer die Serie schon jetzt anschauen will, kann das auf Netflix machen, da das Streaming-Portal die erste Staffel mit verschiedenen Synchronfassungen und Untertiteln anbietet.

Quelle:
Kazé Newsletter vom 28. August 2016
peppermint anime-Panel (AniNite in Wien)