DVD-/BD-Reviews




009 RE:CYBORG (Blu-ray)



 

Titel

009 RE:CYBORG (Blu-ray)

 

Originaltitel

009 RE:CYBORG

 

Label

Universum Anime

 

Releasedatum

Juli 2014

 

Altersfreigabe

ab 12 Jahren

Covertext
Alles begann 1964, als neun ganz normale Menschen aus verschiedenen Teilen der Erde von der Black Ghost Organisation entführt und in Cyborgs mit erstaunlichen Kräften verwandelt wurden – um sie als Waffen einzusetzen. Aber die Cyborgs rebellierten und wendeten sich gegen ihre Erzeuger, um im Namen der Gerechtigkeit den Weltfrieden wiederherzustellen.

Doch im Jahr 2013 wird die Welt erneut von einer unbekannten Macht bedroht: Eine Serie terroristischer Bombenanschläge auf Hochhäuser verschiedener Weltmetropolen versetzt die Menschheit in Angst und Schrecken. Und so finden sich die Cyborgs auf Drängen ihres einstigen Mentors Professor Gilmore wieder zusammen, um gegen die unbekannte Bedrohung zu kämpfen. Wird es dem Heldenteam um den jungen Japaner Joe Shimamura alias "009" gelingen, das weltweite Morden zu beenden?

Synchro
Die Menge an Charakteren hält sich bei 009 RE:CYBORG in Grenzen, so dass die japanischen Produzenten sehr viele bekannte und erfahrene Seiyū engagierten. Mamoru Miyano (u.a. Light Yagami in Death Note) durfte dem wichtigsten der Cyborgs, 009 alias Joe Shimamura, seine Stimme leihen. Nicht minder wichtig war die Rolle von 002 alias Jet Link, den Daisuke Ono (u.a. Sebastian Michaelis in Black Butler) sprechen durfte. Besonders interessant war jedoch Sakiko Tamagawa (u.a. Tachikoma in Ghost in the Shell: Stand Alone Complex), die 001 alias Ivan Whisky verkörperte, da ihre Stimme mit einem Effekt recht interessant verfremdet wurde. Einzig Nobuyuki Katsube dürfte nur wenigen Leuten bekannt sein, da er zwar Prof. Isaac Gilmore sprechen durfte, aber bisher kaum in anderen Werken zu hören war. Ein besonderes Lob verdient die schauspielerische Leistung aller Beteiligten, denn diese kann von der ersten bis zur letzten Minute überzeugen.
Wenn man sich auf eine Sache bei Universum Anime verlassen kann, ist es die hochwertige deutsche Synchronfassung bei jedem Titel. 009 RE:CYBORG ist da keine Ausnahme, denn nahezu alle Charaktere wurden treffend besetzt. Einzig Katrin Zimmermann als Ivan Whisky will nicht so recht überzeugen, was wohl in diesem Fall an der verfremdeten Stimme liegen dürfte. Während der Effekt bei der japanischen Synchronisation richtig gut zur Geltung kam, weiß er einem bei der deutschen Synchronfassung nicht zu gefallen. Insgesamt kann man aber dennoch zufrieden sein, da die schauspielerische Leistung der dt. SprecherInnen durchwegs begeistert. Sollte man also kein Interesse am japanischen Original haben, stellt die deutsche Synchronfassung eine gelungene Alternative dar.

Punkte: 5/5 - japanische Synchro
Punkte: 4,5/5 - deutsche Synchro

Opening/Ending
Das instrumentale Ending von 009 RE:CYBORG benötigt verständlicherweise keine Übersetzung. Ein richtiges Opening besitzt der Film nicht.

Untertitel
Universum Anime verwendet schon seit Jahren weiße Untertitel mit einer schwarzen Outline, so dass 009 RE:CYBORG keine Ausnahme darstellt. Dank des perfekten Timings, sowie der tadellosen Rechtschreibung und Grammatik kann man nichts an den Untertiteln aussetzen. Suffixe sind im gesamten Film eine Seltenheit, doch in den zwei Szenen in denen sie vorkommen, sind sie auch in den Untertiteln zu finden. Wichtige japanische Szenen (z.B. Anrufer auf dem Handy etc.) wurden ebenfalls übersetzt und unterscheiden sich von den normalen Untertiteln durch die durchgehende Großschreibung aller Buchstaben. Eine sekundäre Untertitelspur ist sogar nur dafür gedacht (insofern man sich für die deutsche Synchronfassung entscheidet).

Punkte: 5/5

Bild
009 RE:CYBORG startete im Oktober 2012 in den japanischen Kinos, weshalb die Erwartungen an die Bildqualität sehr hoch sind. Leider können diese nicht in allen Punkten erfüllt werden, denn es fallen z.B. die stufigen und damit unsauberen Farbverläufe sehr stark auf (siehe Screenshot 1). Zwar handelt es sich um einen 3DCG-Film, doch fällt es nicht in allen Szenen auf und wirkt dadurch weniger störend. Die Konturenschärfe weiß zu überzeugen, wie auch die durchwegs kräftigen Farben und manche Effekte. Leider gibt es, zum Glück sehr selten, bei schnellen Bewegungen der Charaktere im Gesichtsbereich kleinere Artefakte für den Bruchteil einer Sekunde zu sehen.
Der Film ist nicht nur in 2D auf der Blu-ray enthalten, sondern man hat auch die Möglichkeit alles in 3D zu genießen. Anders als der typische Hollywood-Film hat man hier mit Tiefen-3D gearbeitet (sieht ähnlich aus, wie beim Nintendo 3DS), welches nahezu in allen Szenen sehr gut zur Geltung kommt. Einzig der Ghosting-Effekt in einigen Szenen fällt negativ auf.

Punkte: 4/5

Ton
Der verlustfreie Linear PCM 5.1-Ton der japanischen Veröffentlichung wurde im ebenfalls verlustfreien Format DTS-HD Master Audio 5.1 auf die hiesige Blu-ray gepresst. Die deutsche Synchronfassung wurde erfreulicherweise im gleichen Format produziert, denn 009 RE:CYBORG hat einiges an Action zu bieten und die Möglichkeiten dieses Tonformates wurden durchgehend sinnvoll und zum Teil überwältigend eingesetzt. Tonfehler sind zu keiner Zeit zu vernehmen!

Punkte: 5/5

Extras
Leider sind auf der Blu-ray keine Extras enthalten.

Punkte: 0/5

Menüs
Nach den beiden Labeltrailern und dem FSK-Hinweis baut eine kurze Animation das zum Großteil animierte Hauptmenü auf. Während im Hintergrund ein Titel aus dem Soundtrack zu hören ist, sieht man links und rechts von Cyborg 009 (Joe Shimamura) verschiedene Szenen aus dem Film ablaufen. Die einzelnen Untermenüs werden in der oberen linken Ecke eingeblendet.

Punkte: 2,5/5

Das Hauptmenü

Die Kapitelauswahl

Die Einstellungen
(für eine größere Ansicht einfach anklicken)



Verpackung
Für die Rezension stand nur die Blu-ray-Disc zur Verfügung, so dass dieser Punkt nicht bewertet werden kann. 009 RE:CYBORG wird jedoch höchstwahrscheinlich in einer normalen ELITE-Blu-ray-Hülle ausgeliefert. Das Covermotiv, welches alle Cyborgs der Doppelnull-Reihe zeigt, wurde der japanischen Blu-ray entliehen. Die Erstauflage der Blu-ray wird zudem ein 28-seitiges Booklet enthalten.

Meine Meinung zur Blu-ray
Universum Anime hat die Geschichte von 009 RE:CYBORG nur kurz angeschnitten, doch mehr darüber zu erzählen, wäre ohne Spoiler nicht möglich. Wer sich für den Film interessiert, sollte aber unbedingt etwas Vorwissen aus dem Manga Cyborg 009 von Shotaro Ishinomori mitbringen (hier sollte der englische Wikipedia-Eintrag ein bisschen helfen), denn sonst bleiben noch mehr Fragen offen, als ohne dieses Vorwissen …
009 RE:CYBORG macht Spaß, versucht sich aber auch ein bisschen an Gesellschaftskritik, die in dieser Art und Weise nicht so richtig funktionieren will.
Universum Anime gab sich bei der Umsetzung sehr viel Mühe, was sich in der Bewertung der einzelnen Punkte bemerkbar macht. Nichtsdestotrotz gibt es zwei Punkte, die die Freude etwas trüben. Unabhängig vom 28-seitigen Booklet (welches nur der Erstauflage beiliegen wird) fehlt es der Blu-ray komplett an Extras. Der zweite Kritikpunkt wäre die Bildqualität, die zwar eine hohe Punktzahl erhalten hat, aber dennoch hätte besser sein können. Obwohl das Label eine BD50 verwendete, wurden nämlich nur 29 GB davon verwendet. Letztendlich verdient die Blu-ray 3,5 von 5 Punkten in der Gesamtwertung, denn obwohl die gebotene Action einen gut unterhalten kann, bleiben zum Schluss viel zu viele Fragen offen.

Wir bedanken uns bei Universum Anime für die Bereitstellung eines Reviewexemplars.

Screenshots (für eine größere Ansicht einfach anklicken)



© 2012 009 RECYBORG Production Committee
© 2014 Universum Film GmbH




Miki