DVD-/BD-Reviews




.hack//Legend of the Twilight Vol. 1



 

Titel

.hack//Legend of the Twilight Vol. 1

 

Originaltitel

.hack//黄昏の腕輪伝説

 

Label

Beez Entertainment

 

Releasedatum

August 2006

 

Altersfreigabe

ab 12 Jahren

Covertext
Wiedereintritt in The World !!

Es sind nun vier Jahre vergangen, seit der Zwischenfall mit dem Schlüssel der Dämmerung "The World" - das erfolgreichste Online-Rollenspiel das je entwickelt wurde - erschüttert hat. Dieser Zwischenfall hat das Spiel drastisch verändert, alle die diesem Event beigewohnt haben, haben das Spiel aufgegeben und die Erinnerung daran begann allmählich zu verblassen. The World hat sich weiter entwickelt, es ist nun sicherer...

A New Game

Shugo und seine Zwillingsschwester Rena, die seit der Scheidung ihrer Eltern getrennt leben, haben The World als neue Spieler gerade erst betreten. Schnell rücken sie in den Mittelpunkt des Interesses, da sie durch den Special-Contest, den sie gewonnen haben, die Kostüme der legendären Spieler Kite und Black Rose tragen dürfen.

Die beiden treffen auf Freunde und Feinde, unter ihnen Mireille die Rare-Item Hunterin, die starke Ohka, die genauso gefährlich wie wunderschön ist, sowie der mysteriöse Lord Balmung, ein älterer Spieler, der ein Auge auf die beiden jungen Mitspieler hat.

Bald stellt sich heraus, dass die Beiden keine gewöhnlichen Spieler sind. Seltsame Dinge geschehen, wenn sie anwesend sind, aber zunächst schenken sie dieser Tatsache nur wenig Beachtung. Vielleicht ist es ja auch nichts weiter... Vielleicht...

Synchro
Die Japaner haben bei der Wahl ihrer Synchronsprecher wieder ihr gutes Händchen dafür bewiesen. Auf den ersten Blick könnte man vermuten das zu den Charakteren keine passenden stimmen existieren, da sie viel zu niedlich sind, aber genau dass ist auch bei den Stimmen der Fall. Auch schauspielerisch bleiben keine Wünsche offen, so dass man mit der japanischen Synchronisation vollends zufrieden sein kann.
Anders sieht es bei der englischen Synchronfassung aus. War diese bei .hack//SIGN noch sehr gut geworden, hat man sich bei .hack//DUSK für klischeehafte Stimmen entschieden. Man sollte vielleicht anmerken das in England und den USA nicht so viel synchronisiert wird wie in Deutschland und so vielen Sprechern wohl auch die Routine fehlt. Dennoch ist von dieser Fassung abzuraten.
Die letzte verständliche Fassung wird einem vom Studio Circle of Arts geboten und ist daher auf Deutsch. Bei der Wahl der Sprecher hat man sich scheinbar sehr viel Mühe gegeben, da die Sprecher sowohl stimmlich als auch schauspielerisch in ihren Rollen überzeugen können. Selbst Nebencharaktere haben nicht solch störende Stimmen wie in anderen Animes. An und für sich steht die deutsche Fassung dem japanischen Original in fast nichts nach und ist daher ebenfalls zu empfehlen.
Zu guter Letzt ist auch eine französische Fassung enthalten, die aber wegen mangelnder Sprachkenntnisse nicht bewertet wird.

Punkte: 5/5 - japanische Synchro
Punkte: 1,5/5 - englische Synchro
Punkte: 4/5 - deutsche Synchro

Opening/Ending
Leider wurde weder das Opening New World, gesungen von ROUND TABLE feat. Nino, noch das Ending Emerald Green, gesungen von See-Saw, auf Deutsch untertitelt. Entscheidet man sich aber für die englischen Untertitel, wird auch das Opening und das Ending untertitelt.

Untertitel
Beez spendierte der DVD neben deutschen und englischen Untertiteln auch noch französische und niederländische Untertitel. Die beiden letztgenannten werden wegen fehlender Sprachkenntnisse nicht bewertet.
Kommen wir zuerst zu den deutschen Untertiteln. Diese sind weiß mit einer schwarzen Outline. Das Timing ist fast immer perfekt, scheint aber manchmal um Millisekunden verschoben zu sein. Dadurch sind manche Untertitel leider viel zu kurz eingeblendet. Dies kommt aber nur relativ selten vor. Rechtschreibung und Grammatik sind auch fast ohne Tadel, den auch hier gibt es selten sehr kleine Patzer, die sich aber auch in Grenzen halten. Die deutschen Untertitel unterscheiden sich stark von der deutschen Synchronisation, so dass man davon ausgehen kann das es sich um keine Dubtitle handelt. Aus welcher Sprache diese übersetzt wurden ist leider nicht bekannt.
Die englischen Untertitel bieten die gleiche Vor- und Nachteile wie die deutschen UTs, gleichen jedoch zu sehr der englischen Sprachfassung. Zwar kommt es hin und wieder vor das sie sich dennoch massiv von dem Gesprochenen unterscheidet, dennoch sind oft starke Gemeinsamkeiten zu beobachten.

Punkte: 3,5/5 - deutsche Untertitel
Punkte: 2/5 - englische Untertitel

Bild
.hack//DUSK bietet dank des noch aktuellen Produktionsjahres 2003 ein erstklassiges Bild, welches ein wahrer Sehgenuss ist. Die Farben sind immer sehr kräftig, was der farbenfrohen Welt von "The World" nur zu Gute kommt. Bildfehler wie Artefaktbildungen oder ein körniges Bild sind zu keiner Zeit zu finden. Auch die Bildschärfe gibt einem keinen Grund zu klagen.

Punkte: 5/5

Ton
Die zahlreich enthaltenen Tonspuren wurden alle im gleichen Tonformat auf die DVD gepresst. Die Dolby Digital 2.0-Abmischung macht, egal welche Sprache man ausgewählt hat, immer eine gute Figur. Rauschen oder andere Tonfehler sind nie zu hören. Insgesamt hinterlässt der Ton einen sehr soliden Eindruck.

Punkte: 3,5/5

Extras
Auch wenn zahlreiche Extras versprochen werden, fällt der Großteil davon nicht in diesen Bewertungspunkt. So gesehen bleiben dann auch nur noch folgende Punkte übrig:

  • Blank Opening und Ending: Dieser Punkt sollte selbsterklärend sein
  • Zusätzliche Hintergrundinformationen 1 + 2: In der Information # 1 kann man die Geschichte des alten Mannes lesen, welche in Folge 2 eine wichtige Rolle spielt. Information # 2 erklärt dagegen das Tanabata-Fest etwas genauer.


So gesehen ist dieser Punkt doch recht knapp ausgefallen. Ein kleiner Kritikpunkt wäre noch, dass die Texte in den Hintergrundinformationen viel zu schnell durch das Bild laufen und man nur schwer mit dem Lesen hinterher kommen kann.

Punkte: 2/5

Menüs
Dem nett animierten Labeltrailer von Beez Entertainment folgt zuerst die Sprachauswahl der DVD. Hat man sich entschieden, werden gleich darauf die Copyright-Hinweise eingeblendet und es folgt ein Teil der Opening-Sequenz der Serie (welche aber übersprungen werden kann). Im Hauptmenü selber läuft als begleitende Musik das Opening New World. In die Untermenüs wird durch eine kleine Animation gewechselt. Diese werden alle durch ruhige Melodien aus dem Soundtrack begleitet. Wie auch die Serie wurden die Menüs sehr farbenfroh gestaltet.

Punkte: 3/5

Das Hauptmenü


Die Kapitelauswahl


Die Spracheinstellungen


Die Extras



Verpackung
Wie bereits bei My-HiME entschied sich Beez Entertainment auch bei .hack//Legend of the Twilight für eine weiße Amaray-Hülle. Das Cover zeigt die Charaktere Rena, Shugo und Mireille, während auf der Rückseite wie gewohnt Screenshots, die DVD-Daten, sowie eine Zusammenfassung zu finden ist. Als kleinen Bonus spendierte man der DVD ein Wendecover. Auf diesem nimmt Ohka den meisten Platz ein, während Rena und Shugo nur als Nebenfiguren darauf zu sehen sind. Auch auf der Rückseite des Wendecovers sind wieder Screenshots und die DVD-Daten zu finden, aber zusätzlich zum ersten Teil der Zusammenfassung sind auch die Inhaltsangaben der einzelnen Folgen hier zu finden. Ein 8-seitiges, informatives Booklet ist auch enthalten, welches neben den Charakteren auch Hintergrundinformationen zu dem .hack//-Universum bietet.

Punkte: 3,5/5

Meine Meinung zur DVD
Die .hack//-Reihe ist inzwischen weltweit bekannt und auch in allen Medien zu finden. Neben den Animes gibt es noch Romane, Spiele und Manga, welche leider nicht alle auf Deutsch verfügbar sind. .hack//Legend of the Twilight entstand bereits im Jahr 2003 und spielt nach dem Ereignissen der Spiele und .hack//LIMINALITY. Anders als bei der Vorgängerserie .hack//SIGN entschied man sich bei .hack//DUSK einen Komödienhaftären Weg zu gehen. So hat die Serie zwar öfter mal ihre ernsten und ruhigen Momente, doch spielt der Comedy-Bereich eine größere Rolle. Genau aus diesem Grund sind auch nicht alle Fans davon überzeugt, aber um das Multimedia-Projekt .hack zu genießen und zu verstehen, muss man einfach alles davon haben.
Beez Entertainment hat sich bei der Umsetzung der DVDs sehr viel Mühe gegeben. Viele der zu bewertenden Bereiche können überzeugen, wenn auch manchmal mit kleinen Schönheitsfehlern. Der einzig wirkliche Kritikpunkt sind die Untertitel die zwar eine akzeptable Bewertung bekommen haben, aber sicher auch besser hätten sein können. Letztendlich verdient die Umsetzung der DVD ohne Probleme 4 von 5 Punkten.

Wir bedanken uns bei A.C.O.G. für die Bereitstellung eines Reviewexemplars.

Screenshots




© Project .hack - Cover Illustration: Yoko Kikuchi




Miki