Eine Vorschau auf die deutsche Synchronfassung von The irregular at magic high school




Dank der KSM GmbH bzw. deren Werbeagentur war es uns bereits möglich, einen Blick auf die deutsche Synchronfassung von The irregular at magic high school zu werfen. Die 26-teilige TV-Serie basiert auf einer derzeit 15-bändigen Light Novel-Reihe des gleichen Titels, die seit 2011 in Japan erscheint. Die Light Novels sind aus der Feder von Tsutomu Satō, während Kana Ishida die Illustrationen dazu beisteuert. Zudem sind bereits mehrere Manga-Adaptionen verschiedener Mangaka erschienen, an denen Tsutomu Satō ebenfalls beteiligt war. Die KSM GmbH lizenzierte die Serie bereits im Juli 2014, als sie noch im japanischen Fernsehen lief. Die Veröffentlichung auf fünf DVD- bzw. Blu-ray-Volumes beginnt im Mai und soll noch im Dezember 2015 abgeschlossen werden.

Wer sich etwas näher über die Story informieren will, sollte am besten die englische oder deutsche Wikipedia-Seite besuchen, denn dort wird die Geschichte sehr knapp und spoilerfrei zusammengefasst (die englische Seite bietet jedoch einen ausführlichen Episodenguide an). Das erste Volume wird die Episoden 1 bis 7 enthalten und umfasst die komplette Enrollment Arc. Der zur Verfügung gestellte DVD-Screener (der nicht dem finalen Produkt entspricht) enthielt nur die Episoden 1 bis 4.

Die KSM GmbH beauftragte die Hamburger DMT - Digital Media Technologie GmbH, eine deutsche Synchronfassung für The irregular at magic high school zu produzieren. Man kommt nicht umhin, die fertige Synchronfassung mit der von Fullmetal Alchemist: Brotherhood zu vergleichen. Dies liegt vor allem daran, dass man bei letztgenannter Serie auf bekannte Sprecher zurückgreifen konnte, die in den Rollen der einzelnen Charaktere bereits in der ersten Anime-Adaption von Fullmetal Alchemist zu hören waren. Um es gleich vorweg zu nehmen, die deutsche Synchronfassung von The irregular at magic high school erreicht leider nicht die gleiche Qualität, wobei das Dialogbuch von Detlef Klein mehr als gelungen ist. Christian Stark (u.a. Kankuro in Naruto) durfte der männlichen Hauptfigur Tatsuya Shiba leihen, während Mia Diekow (u.a. Sayuri Sawatari in The Place Promised In Our Early Days) der weiblichen Hauptfigur Miyuki Shiba ihre Stimme lieh. Zwar wollen beide nicht so recht zum Alter der dargestellten Charaktere passen, doch nach zwei bis drei Episoden hat man sich an sie gewöhnt. Etwas anders sieht es bei den Sprecherinnen und Sprechern der zahlreichen Nebencharaktere aus, denn diese wurden nicht immer perfekt besetzt. Besonders negativ fällt hier die Sprecherin von Azusa Nakajō auf, denn diese klingt viel zu jung und die Stimme erreicht einen Pegel, denn man sonst nur von nervigen Charakteren in anderen Serien kennt. Schauspielerisch kann man jedoch an keiner dieser Personen etwas aussetzen, denn in diesem Bereich geben sie sich alle sehr viel Mühe, so dass man damit mehr als zufrieden sein kann. Erfreulicherweise bleibt man jedoch von einem Totalausfall verschont, denn obwohl die einzelnen Charaktere nicht immer treffend besetzt wurden, geben sich die jeweiligen Sprecherinnen und Sprecher sehr viel Mühe. Würde ich eine Bewertung abgeben müssen, dann wäre diese im Bereich von 3 bis 3,5 Punkten, jedoch mit einer Tendenz zu den drei Punkten. Wie immer wird eine deutsche Synchronfassung von jeder Person anders aufgefasst, so dass diese Bewertung subjektiv ausfällt und man sich am besten selbst ein Bild davon machen sollte. Die Geschichte ist jedenfalls interessant genug gestaltet und macht Lust auf mehr! In den USA wurde erst Anfang März die Light Novel von Yen Press lizenziert, deren erster Band im Oktober 2015 in englischer Sprache erscheinen soll.

Bei den folgenden Bildern handelt es sich um Screenshots, die von offizieller Seite in der Auflösung 1080p zur Verfügung gestellt wurden und von mir auf 720p verkleinert wurden. Die deutschen Blu-rays dürften daher die gleiche Qualität bieten, denn mit Fullmetal Alchemist: Brotherhood hat die KSM GmbH bereits bewiesen, dass deren Veröffentlichungen ihr Geld wert sind! Für eine größere Ansicht der Screenshots, müsst ihr diese nur anklicken.





Wir bedanken uns bei der KSM GmbH für die Bereitstellung des DVD-Screeners!

© 2013 Tsutomu Satō / KADOKAWA CORPORATION / ASCII MEDIA

Miki